Flauto Attiorbato Top

Flauto Attiorbato - die Fusion von Blockflöte und Theorbe zum Fantasie-Instrument "theorbierte Flöte".

Für uns sind die Instrumente Blockflöte und Laute geradezu Inbegriff der barocken Kammermusik, da sie die damalige Musik auf ihr nötigstes Minimum - Melodie mit Basso Continuo - reduzieren. Nicht umsonst finden sich zahlreiche Arrangements barocker Opern für eine solche Besetzung, die das Erlebnis der bekannten großen Werke aus dem Konzertsaal in die Wohnzimmer zu holen vermochten.

Auch die ihnen zugeschriebene Symbolik zeigt, dass diese Instrumente regelrecht füreinander geschaffen waren: So belegen zeitgenössische Bilder, dass Blockflöte und Laute klar den zwei Geschlechtern zugeordnet waren, was das Zusammenspiel der beiden zum Sinnbild für das Zusammenleben von Mann und Frau machte.

Seit dem Jahr 2015 musizieren wir als Duo Flauto Attiorbato gemeinsam. Dabei widmen wir uns neben dem naheliegenden Repertoire für Blockflöte und Basso Continuo, z.B. aus der bekannten Sammlung "The Division Flute", auch der Bearbeitung von Werken für andere Besetzungen: Werke für Cembalo solo von François Couperin lassen sich ebenso wie Marin Marais' Gambenliteratur oder gar Opern-Arien von Henry Purcell hervorragend in die intime Klangwelt von Blockflöte und Theorbe übertragen.

Einer der bisherigen Höhepunkte für Flauto Attiorbato war unser Auftritt bei den renommierten Weilburger Schlosskonzerten im Jahr 2016.

Kathrin Härtel erhielt seit ihrem achten Lebensjahr Unterricht auf der Blockflöte. Sie studierte bei Michael Schneider an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) in Frankfurt am Main, wo sie auch an der Produktion der Hochschul-CD beteiligt war. Ihr Master-Studium schloss sie an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Karel van Steenhoven Anfang 2017 erfolgreich ab. Weitere musikalische Anregungen erhielt sie unter anderem von Han Tol, Michael Form und Dorothee Oberlinger. Zahlreiche Konzerte als Solistin und im Ensemble führten Kathrin Härtel ins In- und Ausland. So war sie an verschiedenen Opernproduktionen beteiligt, unter anderem am Nationaltheater Mannheim.
Darüber hinaus unterrichtet sie an mehreren Musikschulen im Großraum Frankfurt.

Konrad Hauser begann seine Ausbildung an der Gitarre im Grundschulalter. Zu seinen Lehrern zählte unter anderem Stefan Hladek (Musikhochschule Mainz). Zunächst studierte er Musikwissenschaften in Halle/Saale, wechselte dann jedoch an die HfMDK Frankfurt, um bei Christopher Brandt klassische Gitarre zu studieren. Darüber hinaus absolviert er derzeit ebenfalls in Frankfurt ein Lautenstudium bei Yasunori Imamura. Meisterkurse unter anderem bei Rolf Lislevand und Peter Croton ergänzen seine musikalische Ausbildung. Als Basso Continuo-Spieler konzertiert er in verschiedenen Besetzungen, was ihn unter anderem in die Alte Oper Frankfurt führte.
Seit 2008 ist er außerdem als selbständiger Gitarrenlehrer tätig. (www.gitarre-frankfurt.de)

Buchen Sie uns jetzt für Ihre Veranstaltung!

Flauto Attiorbato

Foto: Daniel Schüttpelz Photography

Termine Top

30.03.2019, 17:00 Uhr - Nikolaikirche, Bad Essen

31.03.2019, 18:00 Uhr - Kirche St. Nikolaus, Lübbecke-Gehlenbeck

04.08.2019, Schaumburger Sommerkonzerte

31.08.2018, 19:30 Uhr - Kreuzgang in St. Stephan, Mainz - mit dem Vocalconsort Mainz 05.07.2018, 19:30 Uhr - Kirche am Campus Bockenheim, Frankfurt
25.09.2016 Kapelle St. Elisabeth Eltville
"Pur ti miro" - gemeinsames Konzert mit hochzeitsforte
10.07.2016 Barockfest Schloss Weilburg
09.07.2016 Barocknacht Burg Kronberg im Taunus
02.07.2016 Barocknacht Darmstadt - Jagdschloss Kranichstein
21.11.2015 Thomas-Gemeindehaus Lübbecke

Medien Top

Besuchen Sie uns auch auf:

YouTube-Icon YouTube

Facebook-Icon Facebook

Instagram-Icon Instagram

Pressestimmen Top

Flauto Attiorbato zeigte sich als gut eingespieltes Ensemble, das sehr gut miteinander harmonierte. Cornelia Müller, Westfalen-Blatt
...große Spielfreude und Virtuosität... Cornelia Müller, Westfalen-Blatt
...außergewöhnliche Musiker... Jutta Hölcke-Jung, Rheingau-Echo
...begeisterten das Publikum. Jutta Hölcke-Jung, Rheingau-Echo

Repertoire Top

Programm "the melting pot"

Das barocke London glich einem Schmelztiegel der Kulturen. Musiker aus ganz Europa kamen hierher, brachten ihre landesspezifischen Stile mit und die Musik vermischte sich mit Einflüssen Italiens, Frankreichs oder auch Böhmens. So treffen in diesem Programm Lieder und Lautenwerke von John Dowland auf italienische Sonaten von Francesco Barsanti und Opern-Arien Georg Friedrich Händels auf französisch geprägte Suiten von Charles Dieupart.


Programm "intimate baroque music"

Ein abwechslungsreicher Querschnitt durch die Welt der "theorbierten Blockflöte": Verspielte italienische Virtuosität, anmutige französische Tänze und innige Lovesongs aus England.


Programm "La Mascarade royale"

Die farbenfrohe französische Barockmusik entführt Sie mit ihren eleganten Tanzsätzen auf einen prunkvollen Maskenball, wie er am Hofe Ludwigs XIV stattgefunden haben könnte.


Wenn Sie einen kürzeren Programmpunkt für Ihr Event benötigen, spielen wir auch gerne Auszüge aus den Konzertprogrammen.


Flauto Attiorbato: Barocknacht Kranichstein 2016

Foto: Daniel Schüttpelz Photography

Kontakt Top

Buchen Sie uns jetzt für Ihre Veranstaltung!

Tel.: 01525 - 945 00 01 (K.Härtel)
Tel.: 0176 - 619 33 99 3 (K.Hauser)

E-Mail: mail@flauto-attiorbato.com